Hugo W. Pettendrup

Gründer und Geschäftsführer von HP-FundConsult – Brücke zwischen Profit und Non-Profit 

 

Diplom-Betriebswirt

Fundraising-Manager (FA)

47 Jahre, verheiratet, zwei Kinder

 

 

Nach der Ausbildung zum Bankkaufmann war Hugo W. Pettendrup als Kredit- und Finanzierungsberater in einer Hypothekenbank tätig. Während seines betriebswirtschaftlichen Studiums an der Fachhochschule Münster arbeitete er als selbstständiger Repräsentant für eine Wirtschafts- und Finanzberatung. Nach dem Abschluss als Diplom-Betriebswirt hat er acht Jahre Berufserfahrung in der Unternehmensberatung als Berater, Projektleiter und Projektmanager gesammelt (u.a. ABACUS Unternehmensberatung für den Mittelstand, Ernst & Young, Capgemini). Hierbei beschäftigte er sich überwiegend mit der generalistischen Beratung von Unternehmern und Organisationen in ganz Deutschland, wobei sein Fokus auf Strategie-, Marketing- und Vertriebsthemen sowie der Organisationsentwicklung lag. In der Funktion als Interimsmanager konnte er u.a. Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit, Planung und Konzeption von Events und Kampagnen sowie der Zusammenarbeit mit PR- und Werbeagenturen sammeln.

 

Durch beratende und verantwortliche Tätigkeiten im Rahmen des Gründungswettbewerbs „start2grow“ und des Wettbewerbs zum „Entrepreneur des Jahres“ konnte Hugo W. Pettendrup sein Unternehmensnetzwerk erheblich ausbauen und entsprechende Erfahrungen sammeln.

 

Die Begleitung von entwicklungspolitischen Projekten stand im Vordergrund der mehr als einjährigen Auslandserfahrung in Ländern der Entwicklungshilfe. Weitere Erfahrungen eignete sich Hugo W. Pettendrup durch langjährige ehrenamtliche Tätigkeiten als Finanz- und Verwaltungsleiter eines Jugendverbandes sowie als verantwortlicher Leiter für die Finanzierung und Organisation von Kinder- und Jugendfreizeiten im In- und Ausland eines eingetragenen Ferienwerkes an. Des Weiteren arbeitet er seit Jahren für ein kirchliches Missionswerk sowie für einen entwicklungspolitischen Missionsverein zur Unterstützung von Entwicklungsarbeiten in Südamerika. Ehrenamtliche Vorstandstätigkeiten in diversen Vereinen und Organisationen sind weitere Bestandteile seiner Arbeit.

 

Durch den berufsbegleitenden Studiengang zum Fundraiser (FA) an der Fundraising Akademie gGmbH in Frankfurt a.M. konnte Herr Pettendrup das bisherige Know-how vertiefen. Als Referent für Fundraising (Schwerpunkt: Unternehmenskooperationen/Sponsoring etc.) und CSR ist Herr Pettendrup mittlerweile für etliche Institutionen und Lehranstalten (u.a. Fundraising-Akademie, burcom München; KSI Bad Honnef; Franz-Hitze-Haus Münster; Evangelische Hochschule Ludwigsburg; Bertelsmann-Stiftung; Medienverband der Evangelischen Kirche im Rheinland gGmbH Düsseldorf; Ehrenamtsakademie der EKHN; Evangelische Akademie Bad Boll etc.) tätig und vermittelt dabei neueste Entwicklungen auf dem Fundraising/Sponsoring-Markt sowie dem CSR-Markt.

 

Hugo W. Pettendrup ist Initiator und Leiter des erfolgreichen Ausbildungsganges „CSR-Manager/-in (FA)“, welcher in Kooperation mit der Fundraising Akademie Frankfurt gGmbH und PricewaterhouseCoopers (PwC) angeboten wird. Im Netzwerk der Deutschen Fundraising Group (DFRG), einem Zusammenschluss von vielfältigen und hochspezialisierten Experten für erfolgreiches Fundraising, ist er Partner und Gründungsmitglied. Herr Pettendrup ist zertifizierter Trainer im Projekt “Gute Sache”, eine Initiative der Bertelsmann-Stiftung, Generali Deutschland, KPMG, RWE und UPJ, für die Qualifizierung von gemeinnützigen Organisationen für Unternehmenskooperationen.

 

Hugo W. Pettendrup ist Mitglied im Deutschen Fundraising Verband e.V., Mitglied im Vorstand des Alumni Vereins der Fundraising Akademie, im Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement und betätigt sich als Juror und Experte für den bundesweiten Wettbewerb für soziale Ideen und Projekte „startsocial“. Des Weiteren ist er Mitglied im BNI (BusinessNetworkInternational) Deutschland, im BVMW sowie im Deutschen Netzwerk Wirtschaftsethik (DNWE). Darüber hinaus hat Herr Pettendrup verschiedene Fachbücher- und artikel begleitet und verfasst und ist verantwortlicher Autor für das „Arbeitshandbuch Finanzen für den sozialen Bereich“ – Unternehmenskooperationen – beim Verlag Dashöfer. Beim NWB-Verlag ist Herr Pettendrup Herausgeber des Produktes “N-Kompass” (Nachhaltigkeits-Management im Unternehmen), ein online-basiertes Instrument, mit dem Unternehmen Schritt für-Schritt ein Nachhaltigkeitsprogramm entwickeln und umsetzen können.

 

Als Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens HP-FundConsult – Brücke zwischen Profit und Non-Profit, und aufgrund seiner vergangenen Tätigkeiten und Kontakte mit Wirtschaftsunternehmen in Deutschland, liegt der Schwerpunkt seiner Aufgaben im Bereich Partnerschaften und Kooperationen mit Wirtschaftsunternehmen (u.a. Modelle im Bereich Corporate Citizenship, Umsetzung der Marktplatz-Methode, Corporate Social Responsibility, Corporate Volunteering, etc.). HP-FundConsult versteht sich als Brücke zwischen Profit und Non-Profit und fungiert somit als Bindeglied und Partner zwischen Privatpersonen, Wirtschaftsunternehmen und gemeinnützigen Organisationen. Das derzeitige Kundenportfolio von HP-FundConsult ist recht vielfältig und erschließt sich sowohl aus dem Profit- als auch aus dem Non-Profit-Bereich.